• High-ranking visitors from Mexico come to GHS

    29. Juni 2017

    Hochrangiger Besuch aus Mexiko bei GHS

    Am 19. Juni 2017 empfing GHS einen hohen Besuch im Headquarter Ried im Traunkreis. Wolfgang Weingartner, GHS Vertriebsmanager Südamerika besuchte gemeinsam mit Gouverneur Omar Fayad und seiner Delegation aus Hidalgo den Produktionsstandort. Die Gäste waren von den GHS Musterhäusern und dem Technikum begeistert. Es wurden bereits Pläne über eine mögliche Realisierung eines „Housing Production Plants“ im Bundesstaat Hidalgo/Mexiko geschmiedet.

    Gesamten Artikel Lesen
  • The fast-safe-simple house

    29. Juni 2017

    Das Ruck-Zuck Haus

    Bei einer Live-Präsentation wurde Kunden und Interessenten vor Auge geführt, wie schnell und einfach ein GHS Temporary Home aufgebaut werden kann.

    Der Clou am GHS-System ist seine Einfachheit. Mit wenigen Handgriffen lässt sich ein Temporary Home dank vorgefertigter Elemente aufstellen. Damit können Kunden in aller Welt lokale Fachkräfte für den Aufbau dieser Häuser einsetzen und sind nicht auf Serviceteams aus Europa angewiesen. Wie einfach das geht, wurde am 11. Mai ausgewählten Kunden und Interessenten „live“ vorgeführt. Die Gäste konnten sich auch vor Ort von der Einfachheit des Systems überzeugen. Die GHS Monteure verbauten in nur wenigen Minuten Wandelemente. Das fertig montierte Musterhaus steht nun am Werksgelände in Ried im Traunkreis und kann jederzeit besichtigt werden.

    Auf dem Foto v.l.n.r.: Philippe Raffier, Luis Garcia-Moron, Mathias Scheiblberger, Harald Rath, Abraham Sidibe, Ekkehard Redlhammer und Alexander Khinast

    Gesamten Artikel Lesen
  • A project with “added value” in Erftstadt

    12. Mai 2017

    Ein Projekt mit „Mehrwert“ in Erftstadt

    In Erftstadt gab es schon länger bestehende Flüchtlingsheime in Containerform. Als von der deutschen Regierung weitere Unterkünfte gefordert wurden, gewannen Peter Schranz und sein Team von der GHS die Ausschreibung in überzeugender Manier.

    Erftstadt liegt westlich der Großstadt Köln und hat es sich in Zeiten großer Migrationsbewegungen zur Aufgabe gemacht, zu helfen. Daher wurden schon relativ bald auf einem Industriegebiet riesige Containerdörfer aufgebaut, die als Unterkunft für ankommende Asylsuchende fungieren sollten. Die deutsche Regierung wollte jedoch noch zusätzliche Schlafplätze generieren und schrieb das Projekt öffentlich aus. Neben den üblichen Containerlösungen waren aber auch alternative Vorschläge zulässig und genau das reizte das Team von der GHS. „Die Idee war es, kostenschonend zu arbeiten und nebenbei bessere Wärmedämmwerte zu erreichen, als es mit den Containern möglich ist“, schildert Projektleiter Peter Schranz.

    Das Temporary Home von GHS basiert auf einer Holzrahmenkonstruktion, eine hochwertige Schaumfüllung dient als Hülle, und spielt sowohl statisch als auch wärmetechnisch alle „Stückerl“. Auf einer großen grünen Wiese wurden so ab dem 7. März 2017 vier komplett identische Gebäude mit insgesamt 1400 m2 Nutzfläche aufgezogen, mit Zimmern zu je 12 m2 für zwei Personen. Zusätzlich dazu befinden sich in jedem Haus auch kleine Gruppenaufenthaltsräume, Küchen und Waschräume. Nach nur zweimonatiger Bauzeit konnte das Projekt am 11. Mai 2017 erfolgreich abgeschlossen werden.

    Gesamten Artikel Lesen
  • The first GHS Temporary Homes in Germany

    8. November 2016

    Erste GHS Temporary Homes in Deutschland

    GHS baut die ersten Asylunterkünfte in Deutschland – in Bad Salzuflen. Es handelt sich dabei um zwei Gebäude für jugendliche Asylwerber und je eine integrierte Wohnung für die Betreuer.
    Die Planung und Realisierung wurde an die örtlichen Gegebenheiten angepasst. Nach nur 6-wöchiger Bauzeit konnte das gesamte Bauvorhaben, zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten, dem Auftraggeber schlüsselfertig übergeben werden.

    Gesamten Artikel Lesen
  • Iranplast 2016

    11. April 2016

    GHS auf der IRANPLAST 2016

    Die Iranplast ist eine der größten und wichtigsten Messen im Iran in den Bereichen Rohstoffe, Maschinen, Werkzeuge, Zubehör und Dienstleistungen für die Kunststoff- und Gummi-Industrie. Sie gehört damit zu den bedeutendsten Messen im Mittleren Osten und Asien. GHS Housing ist mit Managing Director Alexander Khinast und Managing Partner Harald Rath auf der IRANPLAST 2016 vom 13. bis 17. April präsent.

    Gesamten Artikel Lesen
  • The Final Barrier

    25. März 2016

    GHS als Partner des Filmprojekts "The Final Barrier"

    GHS unterstützt als aktiver Partner das Projekt "The Final Barrier" – ein Filmprojekt unter österreichischer Beteiligung, das die aktuelle Flüchtlingssituation in Europa thematisiert. Regie führt der bosnisch-herzegowinische Regisseur Jasmin Durakovic, produziert von Robert Hofferer, Artdeluxe, der auch als Drehbuchautor verantwortlich zeichnet.

    Der im Wesentlichen auf Englisch an Originalschauplätzen gedrehte Streifen handelt von einem Wiener Dokumentarfilmer (Michael Kristof), der an der serbisch-ungarischen Grenze mit dem Elend und dem Lebenswillen einer Gruppe von Flüchtlingen konfrontiert wird. Eingearbeitet wurde dabei auch dokumentarisches Material. Den Trailer sowie weitere Infos zum Film finden Sie hier.

    Gesamten Artikel Lesen
  • Vertragsunterzeichnung zwischen GHH und GHS in Johannesburg

    1. Februar 2016

    GHS errichtet mit Partnerunternehmen 9 Produktionsstandorte in Afrika.

    Am 14.01.2016 wurde in Johannesburg zwischen GHS Global Housing und der Partnerfirma GHH ein Vertrag über die zukünftige Zusammenarbeit am afrikanischen Kontinent abgeschlossen. Gemeinsam werden innerhalb der nächsten fünf Jahre neun Produktionsstandorte in Afrika errichtet. Heuer sind noch zwei Standorte geplant, einer in Mosambik und zwei in Sambia, in denen mit Hilfe lokaler Arbeitnehmer und regionalen Ressourcen eine Kapazität von 5.000 Häusern pro Jahr erreicht wird.

    Gesamten Artikel Lesen
  • Auf dem Foto V.l.n.r.: GHS-Housing-Bmst. Ing. Peter Schranz, GHS-Housing-Eigentümer Harald Rath, OÖ. Rotkreuz-Präsident Dr. Walter Aichinger, OÖ. Rotkreuz-Landesgeschäftsleiter-Stv. Mag. Thomas Märzinger, OÖ. Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter Ing. Gerald Roth, MBA

    3. November 2015

    GHS Temporary Homes in Bad Leonfelden

    Millionen Menschen sind momentan auf der Flucht. Deutschland ist in den meisten Fällen das erklärte Ziel. Aber auch in Österreich stiegen die Anträge auf Asyl in den vergangenen Monaten rasant. 700 Asylwerber befinden sich derzeit in der Obhut des OÖ. Roten Kreuzes. 48 weitere finden künftig in GHS Temporary Homes in Bad Leonfelden eine winterfeste Unterkunft.
    Innerhalb von nur wenigen Tagen entstanden am Areal in unmittelbarer Nähe der Rotkreuz-Ortsstelle drei GHS-Häuser, die künftig Asylwerbern eine Unterkunft bieten. „Diese Quartiere erfüllen alle Anforderungen, um Menschen, die um Asyl angesucht haben, unterzubringen und zu betreuen. Es bedarf keinerlei Umrüstung oder Adaptierung“, erklärt OÖ. Rotkreuz-Präsident Dr. Walter Aichinger. Das erste Haus nimmt bereits Formen an - drei weitere folgen. 


    Wir freuen uns dafür das OÖ. Rote Kreuz mit einem Scheck in Höhe von 60.400 Euro unterstützen zu dürfen.

    Auf dem Foto V.l.n.r.: GHS-Housing-Bmst. Ing. Peter Schranz, GHS-Housing-Eigentümer Harald Rath, OÖ. Rotkreuz-Präsident Dr. Walter Aichinger, OÖ. Rotkreuz-Landesgeschäftsleiter-Stv. Mag. Thomas Märzinger, OÖ. Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter Ing. Gerald Roth, MBA

    Gesamten Artikel Lesen

Sie haben Fragen?

+43 7588/200 88 0

Kontaktieren Sie uns

office@ghs-housing.com